Pilot-Phase

Mentoring-Programm

Personalentwicklung trifft Wissenstransfer trifft Fachkräfte

Finden Sie neue Talente

Wie hilft Ihnen Mentoring bei der Fachkräfte-Suche?

Im Mentoring finden berufserfahrene Menschen (Mentoren) aus Ihrem Unternehmen mit Nachwuchs-Fach- und Führungskräften (Mentees) aus unserem Mentee-Pool zusammen. Mentoren teilen dabei in dieser „Patenschaft“ ihr fachliches Job-Know-how genauso wie ihr wertvolles Erfahrungswissen - und ermöglichen damit den Mentees den potenziellen Einstieg in Ihr Unternehmen.

Welchen Nutzen hat Mentoring?

Mentoring ist wertvoll für alle Beteiligten:

  1. Unternehmen erhalten Gelegenheit, zukünftige hochqualifizierte Fachkräfte zu identifizieren und zu entwickeln. Darüber hinaus können sie sich als attraktiven Arbeitgeber positionieren (employer branding)
  2. MentorInnen entwickeln ihre Fähigkeiten in Beratung, Kommunikation und Führung (weiter), erhalten Gelegenheit, ihr eigenes berufliches Portfolio und Können tiefergehend zu reflektieren und bauen ihr Netzwerk aus.
  3. Mentees profitieren von der Expertise der MentorInnen, erhalten konkreten Einblick in deren Arbeit, knüpfen Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern

Wer kann MentorIn werden?

Jede/r potenzielle MentorIn sollte mindestens 3 Jahren Berufserfahrung besitzen. Weitere Voraussetzungen:

  • Sie haben Zeit, sich min. 4x in der Pilotphase mit dem/der Mentee zu treffen
  • Sie haben Interesse daran, Talenten bei dem (Quer-)Einstieg in den Beruf zu helfen
  • Sie möchten sich und Ihr Netzwerk selbst gerne weiter entwickeln

Mentoring - Ablauf

Für den gesamten Mentoring-Prozess planen wir in der Pilotphase ca 3-4 Monate ein

  • 1. Bewerbung: Sie bewerben sich als interessiertes Unternehmen / MentorIn per Profilbogen
  • 2. Matching: Wir bringen Sie mit den passenden Mentees zusammen (wir verfügen über einen Pool an hochqualifizierten Personen), die finale Entscheidung treffen Sie anhand der anonymisierten Mentee-Bewerbung
  • 3. Onboarding: In einer Auftaktveranstaltung lernen MentorInnen und Mentees einander kennen und bekommen Tools zur Gestaltung der Mentorship-Beziehung
  • 4. Mentoring: in selbstorganisierten Terminen arbeiten MentorIn und Mentee zusammen (min. 4 Treffen empfohlen)
  • 5. Netzwerk und Input: In 2 Terminen werden Inputs zum Thema Kommunikation und Mentoring vorgestellt, und Gelegenheit zum entspannten Netzwerken gegeben
  • 6. Abschlussveranstaltung: Nach Ablauf des Programmes sowie Evaluation des Programms

Nehmen Sie jetzt teil am Mentoring-Programm

Melden Sie sich direkt an, indem Sie unseren Matching-Fragebogen ausfüllen oder nehmen Sie bei Fragen einfach Kontakt mit uns auf. Klicken Sie auf den entsprechenden unten stehenden Button.